Montag, 10. November 2014

Markgraf Karl Wilhelm's Tulpenzwiebel in Daxlanden

Dem Aufruf des Bürgervereins Daxlanden zur Aktion "300.000 Tulpen zum Stadjubiläum 2015" sind acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer gefolgt.
Am Samstag, dem 8. November mit dem Glockenschlag 10 Uhr schauten zahlreiche Neugierige auf das Treiben hinter dem Kiosk am Kirchplatz.

Zunächst wurde beraten, wie die Tulpen im Frühjahr 2015 erblühen sollen.
Die Sonne schien und somit war das Kunstwerk geboren. Ein Kreis mit acht Strahlen soll aus dem Boden wachsen. Außer Regenwürmern kam noch manch anderes Zeug ans Tageslicht. Gegen 11 Uhr der Anruf von Monika Moos: "Wie weit seit Ihr?" Kurz darauf stand Ehemann Hubert mit Kaffee,Tee und Nusszopf da. Mit einem Dankeschön an Mooses nahmen
wir die Kaffepause gerne an.

So gestärkt fuhren wir an die Ausfahrt B36/Rheinstrandsiedlung. Im Mittelstreifen
zwischen Einfahrt und Ausfahrt beratschlagten wir das weitere Vorgehen. Die Wahl fiel auf das Karlsruher Schloß mit Turm und sechs Strahlen bzw. Straßen.
Das Graben dort war intensiver, aber die Sonnenstrahlen wärmten Muskeln und erzeugten gute Laune. Alle hatten, trotz Samstag, Spaß an der Arbeit.

Danken möchte ich den Tulpenzwiebellegerinnen Gertrud Gillard, Babara Jäger, Rosemarie Wolf und Fr. Grzonka und den Spatenstechern Hubert Gillard, Noah Fleischer, Reimund Horzel und Manfred Thomann.


Bilder zur Tulpenzwiebel - Pflanzaktion finden Sie unter www.buergerverein-daxlanden.de/galerie

zurück zur vorherigen Seite

Veranstaltungen

Samstag, 27. März 2021

Caritas

 Mehr Veranstaltungen