Montag, 04. Oktober 2021

Mitgliederversammlung des BV

Am 21.09.2021 fand im Bürgerzentrum die Mitgliederversammlung des Bürgervereins statt. Nachfolgend der Bericht des 1. Vorsitzenden Reimund Horzel
Liebe Mitglieder, sehr geehrte Gäste,
der Vorstand dankt Ihnen für Ihr Kommen. Die MV ist nun einmal kein sehr unterhaltsames Ereignis, aber sie ist sehr wichtig, denn der Verein bedarf ja der Führung und der Verwaltung und die wiederum - das ist unser Bestreben - sollten demokratisch sein. Ohne das Vertrauen und die Zustimmung der Mitglieder hätte unsere Arbeit im Vorstand keinen festen Boden. Deshalb noch einmal Dank für Ihr Kommen.

Die MV wurde nach 6 unserer Satzung zweimal im Mitteilungsblatt "Der Schlaucher“ angekündigt. Pandemiebedingt musste sie auf den 21.September 2021 neu terminiert werden. Die Einladung erfolgte laut Satzung fristgemäß in der Ausgabe Nr.4 Juli 2021, Jahrgang 41.
Immer neue Verordnungen zwangen uns, die MV neu zu terminieren. Das Corona Virus hat uns nach wie vor im Griff. Die Impfquote liegt inzwischen bei über 60 %. Hier im Haus gilt aktuell die Inzidenzstufe 1,
-Datenregistrierung + Hygiene praktizieren + Masken tragen bis zum Sitzen
-Ohne Abstand mit 3G Regelung. Zugelassen sind 38 Personen, 18 im Vereinsraum.
-Eine Bewirtung ist nicht vorgesehen.

Besonders begrüßen möchte ich:
- Frau Karin Armbruster, Vorsitzende des Bürgervereins Grünwinkel und Mitglied im
Vorstand der AKB (Arbeitsgemeinschaft Karlsruher Bürgervereine, Kasse)
- Frau Karin Wiedemann, Gemeinderätin von der CDU und Beisitzerin im Bürgerverein.

Vor Einstieg in die Tagesordnung darf ich Sie bitten, sich von den Plätzen zu erheben um unserer Toten zu gedenken.
Stellvertretend für alle Toten darf ich Robert Moos nennen, er verstarb im April 2020 kurz vor seinem 100sten Geburtstag am 2.Mai 2020.
Wir werden ihm und allen verstorbenen Mitgliedern ein ehrendes Andenken bewahren.

Eines Morgens wachst du nicht mehr auf.
Die Vögel aber singen, wie sie gestern sangen.
Nichts ändert diesen neuen Tagesablauf.
Nur du bist nun frei und unsere Tränen wünschen dir Glück.
Johann Wolfgang Goethe
Ich danke Ihnen.

Es ist festgestellt worden, dass die Versammlung beschlussfähig ist.

Sind Ergänzungen zu der Tagesordnung gewünscht?
Da keine Ergänzungen gewünscht sind, darf ich fortfahren.

Noch zwei Bemerkungen zum Ablauf:
1) Die Verlesung des Protokolls der letzten MV vom 16. April 2017 entfällt aufgrund einer Beschlussfassung in der letzten Vorstandsitzung. Es können jedoch Protokolle angefordert werden.
2) Der Kassenbericht ist, in Absprache mit den Kassenprüfern, unterteilt in die Jahre 2019 und 2020
Damit kommen wir zu Punkt 2 der Tagesordnung
Bericht des Vorsitzenden Reimund Horzel
Zu einem wichtigen Ereignis des Stadtteils ist mittlerweile die alle zwei Jahre stattfindende MV des BV geworden. Ich möchte eingangs auf den Mitgliederstand des BV eingehen. Im Rahmen unserer vor Jahren durchgeführte Neuaufstellung mit der SV Sparkassenmitgliederverwaltung haben wir einige Karteileichen (wieder) gelöscht. Heutiger Stand: 591 Einzelmitglieder und 31 kooperative Mitglieder (Vereine). Im Zeitraum 2019 - 2021 hatten wir etliche Kündigungen, Umzüge und Todesmeldungen. Der Großteil, ca. 423 Mitglieder, zahlen nur 6 Euro Beitrag. Positiv bei Neumitgliedern ist, dass oftmals ein erhöhter Beitrag gezahlt wird. Im Berichtsjahr konnten wir 40 Mitglieder neu aufnehmen. Damit blieb der Mitgliederbestand fast konstant. Die Mehrzahl der Mitglieder, ca. 80 %. ist zwischen 60-80 Jahren alt

Hier noch ein paar Zahlen zu unserem Stadtteil aus dem Statistisches Jahrbuch der Stadt Karlsruhe von 2018:

Alt-Daxlanden 921 ha 2439 Einwohner 2,63 Bevölkerungsdichte pro ha
Neu Daxlanden 58 ha 2697 Einwohner 46,27 „
Daxlanden Ost 37 ha 2204 Einwohner 59,42 „
Rheinstrandsiedlung 75 ha 4403 Einwohner 59,18 „

In Summe macht dies 1092 ha bei 11 745 Einwohner deren Hauptsitz in Daxlanden ist. Dies entspricht einer Bevölkerungsdichte von 10,71Einwohner pro ha.

Dabei sind
43,0 % von 0 - 45 Jahre 30,3 % von 45 - 65 und 26,2 % über 65 Jahre
Damit hat Daxlanden den zweithöchsten Wert in Karlsruhe, höchster Wert hat Weiherfeld-Dammerstock 27,3%.

Noch ein paar weitere Zahlen:
- Bevölkerungsveränderung von 2017 - 2019 ein Plus von 56 Personen.
- Der Ausländeranteil beträgt in Daxlanden 11,0 % eine Steigerung von 1,5 % und
bei der Religionszugehörigkeit haben die Kath. mit 39,2 % gegenüber 24,4 % Ev. die
Nase vorn. Dabei blieben die Evangelischen fast konstant, während die Katholischen einen Rückgang von 1,5 % hatten.
- Die Belegungsdichte in Daxlanden beträgt 2,01 Personen je Wohnung.
- In Daxlanden gibt es insgesamt 349 Sozialwohnungen, dies ist der dritthöchste Wert in
Karlsruhe (Oberreut hat 744).
- Die Arbeitslosigkeit beträgt 4,2 %.
- Der KFZ Bestand insgesamt betrug 7 344, das sind 625,3 KFZ auf 1000 Einwohner.
Alt Daxlanden hat den höchsten Stand mit 960 KFZ (Hinweis Parksituation).
- Hausärzte: 9 im Jahr 2017, 1307 Einwohner/pro Arzt steigend.
- Zahnärzte: 2 im Jahr 2017, 5.882 Einwohner/Arzt stark steigend.
- Bestattungen: im Jahr 2017 waren es 135
- Tageseinrichtungen: 7 mit 21 Gruppen, Stand 1.3.2018, 65 unter 3 Jahre, 294 über 3 -
6/7 Jahren.
- Spielflächenversorgung: hier hat Daxlanden einen Überschuss von 21.362 qm

Noch eine Zahl zur Bedarfsprognose 2030 was die Pflegebedürftigen angeht.
In Daxlanden gibt es voraussichtlich bis 2030 einen Fehlbestand von 84 Plätze.

Wie eingangs erwähnt, war 2019/20 geprägt durch die Pandemie. Sie wird auch nicht so einfach verschwinden. Es konnten in diesem Zeitrahmen kaum Veranstaltungen stattfinden. Der Neujahrsempfang ging noch über die Bühne, auch die Ortsputzede. Danach war Schluss mit lustig.

Vorstandsitzungen mussten per Videoschaltungen mit einer passenden Software gemeistert werden. Viel wurde per Telefon, Whatsapp oder persönlich erledigt. Inhaltliche Sachthemen und tagesaktuelle Anfragen gingen auch in dieser Zeit nicht aus.

Leider hat der Kiosk am Kirchplatz zugemacht, im April hat dort eine Imbissbude eröffnet. Auch Treff 3000 wurde geschlossen, hier soll die Bad. Backstube einziehen. Im Augenblick stockt der Umbau, keiner weiß warum. Aber heute Morgen wurden Fenster eingebaut, es geht weiter.

Lassen sie mich auf einige Schwerpunkte der vergangenen zwei Jahre eingehen.

Ortsputzede
Frühjahrsputz gehört zu jeder Hausfrau/Mann. So auch mittlerweile die Ortsputzede des BV. Leider sind immer wieder zu wenig Helferinnen und Helfer dabei, um in ganz Daxlanden den Unrat zu beseitigen. Der Kontakt mit dem Tiefbauamt klappt bestens. Das Material ist ausreichend und von guter Qualität. Mein Dank gilt der Freiwilligen Feuerwehr Daxlanden für die Organisation der Hockete im Anschluss an die Putzede und den Spendern (Metzgerei Kauffeld, Metzgerei Rastetter, Bäckerei Stähle, Bäckerei Schweikert ).Im Jahr 2020 fiel die Putzede aus und 2021 fand die Dreck-weg-Woche in Daxlanden am 18. September statt, leider ohne große Resonanz durch Bevölkerung und Vereine.

Seniorenzentrum St. Valentin
In der Zeit zwischen dem 16.09. - und 18.09. 2013 fand der Umzug von St. Bernhard nach Daxlanden statt. Am 25. Oktober 2013 die Einweihungsfeier. In meinem Grußwort sagte ich damals: „Es ist für mich ein eigentümliches Gefühl, hier an dieser Stelle zu stehen, wo jahrzehntelang der Festplatz war. Erinnerungen werden wach. Etliche Heimbewohner haben jetzt ein Zuhause, wo sie früher Feste feierten". Im Februar 2015 verabschiedete der Karlsruher Gemeinderat in seiner Sitzung, dass das Seniorenzentrum zum Bürgerzentrum erhoben wird. Inzwischen hat sich das Bürgerzentrum als Quartier in Daxlanden gefunden. Die Förderung durch die Fernsehlotterie lief im Herbst 2018 aus. Die Stadtverwaltung erarbeitete über einen Lenkungsausschuss ein neues Konzept für das Jahr 2020. In der Zwischenzeit gibt es für die Quartiersarbeit eine 50% Stelle durch die Stadt. Frau Deck vom Stadtplanungsamt und Frau Tigges / Frau Tschukewitsch vom Sozialamt sind hier die Ansprechpartnerinnen. Für 2021 ist die Quartiersarbeit noch gesichert. Was dann? Hier finden demnächst die Haushaltsberatungen statt, eine positive Tendenz im finanziellen Bereich ist nicht erkennbar.

Osterbrunnen
Zweimal Fehlanzeige. Nächstes Jahr wollen wir einen Neubeginn wagen.

Mitgliederverwaltung
Die Mitgliederverwaltung mit dem Sparkassenprogramm läuft gut. Mein Dank gilt hier unserer Finanzverwalterin Doris Knab, die in kürzester Zeit diese Datei aufgebaut hat und immer auf dem neusten Stand hält.

Webseite
Daxlanden von der globalen Welt abgeschnitten. So könnte man meinen, so war es auch. Der BV war in Karlsruhe unter den 27 BV der Einzige ohne Webseite. Das musste sich ändern. Mit Hilfe von Tobias Schwall und Funkturm sind wir seit 2012 im/am Netz. Wer schon www.buergerverein-daxlanden.de angeklickt hat, kann bestätigen, dass unser Auftritt immer aktuell und sehr übersichtlich ist. Hier gilt mein Dank Horst Kappler und Rita Bornschein, die die Betreuung übernommen haben.

Polder
Hier nochmals ein Rückblick und Ausblick
Seit der Bürgerinformationsveranstaltung am 16. November 2011 im Gemeindezentrum St. Barbara hat sich beim Polder Bellenkopf/Rappenwört nicht viel getan. Der BV konnte bei der Planungsausschusssitzung des Gemeinderats im April 2012 seine Stellungnahme dazu abgeben:

Bauhofverlegung in den Waidweg - wann und wohin?
Wildgehege wird ersatzlos gestrichen - warum keine Alternative?
Grundwasserspiegel beim Herbert Heil Zentrum - Brunnenmessung?
Dammerhöhung dadurch Verbreiterung - wie viel Bäume werden geopfert?
Bei der Bürgerversammlung am 17. Juli 2014 gab OB Mentrup bekannt, dass im Frühjahr 2015 eine Infoveranstaltung zum Polder stattfindet.
Am Donnerstag, 21. Mai 2015 um 19 Uhr gab es in St. Barbara eine Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema:
"Hochwasserrückhalteraum Bellenkopf/Rappenwört
- Aktualisierte Planung und Stand des Verfahrens"
Im November 2016 war die Anhörung in der Messe Rheinstetten. Die Beteiligung der Bevölkerung hielt sich in Grenzen, man konnte sie per Handschlag begrüßen. Von Daxlanden kamen eine Handvoll interessierte Einwohner. Ich verfolgte drei Tage lang die Anhörung und kam zum Endschluss, eine Infoveranstaltung im Bürgerzentrum zu veranstalten. Am 1. Dezember fand ein Bürgergespräch "Polder Bellenkopf/Rappenwört - nach der Erörterung", statt. Referenten waren Thomas Saipt von der Bürgerinitiative Rheinstetten und Robert Mürb von den Oberrheinischen Waldfreunden. Es ging sehr kontrovers zu - für Daxlanden leider ohne Signal für die Zukunft.
Inzwischen hat das Landratsamt den Planfeststellungsbeschluss am 23. Dezember 2020 genehmigt. Der Beschluss wurde in der Zeit vom 1. Februar 2021 bis zum 15. Februar 2021 ausgelegt. Die Stadt Karlsruhe hat ihn mit Bauchschmerzen, aber ohne je nach kreative Lösungen zu suchen, hingenommen.

Hefte zur Ortsgeschichte Band 5
In Fortsetzung unserer Reihe "Hefte zur Ortsgeschichte Daxlandens" wollen wir zum 100jährigen Jubiläum des BV im Jahr 2022 Band 5 als Festschrift auflegen.

Maibaumstellen
Nachdem die Kohlebuckler sich vom Maibaumstellen zurückgezogen hatten, hat der BV diesen Part übernommen. Am 30. April 2013 um 19.00 Uhr wurde daher mit einem kleinen Rahmenprogramm der Maibaum gestellt.
Musikverein, Freiwillige Feuerwehr, Liederkranz, Trachtengruppe und Anstichbier waren mit von der Partie. Jedoch das Wetter machte einen Strich durch die Rechnung. Der zweite und dritte Versuch war ebenfalls verregnet. 2016 klappte es so la, la. 2017 war es ein voller Erfolg. Sonntags, nach der Kirche, stellte die Feuerwehr um 11.30 Uhr den Baum und die Gäste strömten auf den Schlaucherplatz. Das volle Programm konnte bei besten Wetter und bester Laune abgespult werden. Gleiches galt für 2018. Nach dem Missgeschick mit dem Aufstellen des Narrenbaumes 2019, sprangen die Kohlebuckler wieder ein und übernahmen das Maibaumstellen. 2020/2021 gab es, Coronabedingt, nur einen kleinen Maibaum, leider ohne Teilnahme der Bevölkerung.

Seniorennachmittag
Seit 2007 findet, gemeinsam mit dem Seniorenbüro der Stadt Karlsruhe, der Seniorennachmittag in der Rheinstrandhalle statt. Die Moderation liegt dabei in den bewährten Händen von Karin Wiedemann und Reimund Horzel. 2013 zum ersten Mal mit einer Bühne, was die Veranstaltung attraktiver machte. Die gute Seele dabei ist Gertrud Gilliard, sie ist nicht nur unsere 2. Kassiererin, sondern sie stellt jedes Jahr das Programm zusammen und koordiniert den Ablauf. Danke liebe Gertrud. Danke auch der SG DJK/FVD Daxlanden für die bewährte Bewirtung. Leider mussten wir 2020 den Seniorennachmittag absagen. 2021 waren wir guter Dinge, nur die Landesverordnung war zu umfangreich für eine Durchführung. Später stellte sich heraus, dass sich die Umbaumaßnahmen in der Halle um Monate verzögern. Auf ein Neues im Jahr 2022 hoffen wir.

Der Schlaucher, das Mitteilungsblatt in Daxlanden
2009 gab es einen Wechsel in der Redaktion "Der Schlaucher". Seither gestaltete Beate Appel fast 100 Hefte und das mit ausgezeichneten Ideen und Texten. Hervorzuheben ist die Serie "Der Schlaue Schlaucher". Ab 2016 installierte Sie die Veranstaltungsreihe "Sie sind es uns wert“. Herzlichen Dank liebe Beate Appel für deine Bereitschaft die Redaktion und Moderation zu übernehmen und zu betreuen. Mitte des Jahres 2018 gab es einen Wechsel in der Redaktion. Nach 10 Jahren erfolgreicher Redakteursarbeit gab Beate Appel die Leitung an Frau Garbow - Mumbach weiter. Ab April 2020 konnten wir Michael Grünwedel für diese Aufgabe gewinnen.
Im Mitteilungsblatt, Ausgabe Nr.3 vom Juni 2021 gab es was zu feiern, 40 Jahre "Der Schlaucher“ mit einem Bild von 1981.

Bouleplatz St. Valentin und Spielplatz
Die Einweihung fand mit einem Bouleturnier am 26. September 2014 statt. Beteiligt waren der Caritasverband, die Firma Hatz-Moninger, Bürgerverein, Fraktionsgemeinschaft CDU/SPD und das Gartenbauamt. Die Festrede hielt Amtsleiter Kern vom Gartenbauamt. Erster Sieger war der BV. Diese Veranstaltung steht mittlerweile fest im Jahreskalender und fand ihre Fortsetzung am 18.September 2021. Sieger war in diesem Jahr das Gartenbauamt. Somit konnten alle vier Teams den Pokal bisher einmal gewinnen.

Gehwegparken
Ein heikles Thema in Daxlanden, So geschehen am 21. September 2016 in der Krämerstraße bei einer Crash-Aktion. Jede Menge Knöllchen wurden verteilt. Bei einem Vororttermin mit den Herren Weiße, Cranz und Ried vom Ordnungsamt wurden die Strafzettel zurückgenommen und ein Gehwegvorschlag für die Krämerstraße in Aussicht gestellt. Am 1. Juni 2017 stellte nun das Stadtplanungsamt und Ordnungsamt für ganz Daxlanden die Planung vor. Mittlerweile gab es in ganz Karlsruhe massiven Protest nach der Umsetzung und der Scharfschaltung des Ordnungsamtes. In Daxlanden konnten wir dieses Thema einigermaßen beruhigen. Änderungswünsche der Bevölkerung können immer noch angezeigt werden. Natürlich ist der Parkdruck im Ortskern vorhanden, aber mit etwas Gutwill kann einiges beseitigt werden. Inzwischen hat sich die Situation beruhigt, bis auf wenige Anfragen gibt es derzeit keine Probleme. Wenn ich aber den KFZ Bestand von fast 1000 /1000 Einwohner in Alt -Daxlanden sehe, dürfte es auch weiter Gesprächsthema bleiben.

Bebauung August Klingler Stadion
Nachdem die Fusion der drei Fußballvereine im Dezember 2016 mit einer Stimme Mehrheit über die Bühne ging, konnte die Volkswohnung mit Volldampf in die Planung einsteigen. Dazu fand am 4. Mai 2017 eine informelle Veranstaltung bei der Volkswohnung mit den unmittelbaren Anwohnern statt. Anfang 2018 fand eine Infoveranstaltung im Jugendhaus West statt.
Die Bebauung macht Fortschritte, manche Häuserblocks sind bereits im 4. Stock angelangt.
Seit September 2019 wird im neuen Herbert-Heil- Zentrum gespielt.

Haltestellen in Daxlanden
Ein leidiges und dauerhaftes Thema, das uns seit 2009 verfolgt, ist der behindertengerechte Umbau der Haltestellen in Daxlanden. Nun kommt endlich langsam Fahrt auf. Nachdem wir im Januar 2019 unsere Einwendungen zu diesem Projekt abgegeben haben, hat der Gemeinderat grünes Licht gegeben. Der Erörterungstermin wurde auf den 29./30. April 2020 festgelegt. Danach mussten noch die Einwendungen geprüft werden, bevor das Regierungspräsidium seinen Segen nach Stuttgart weiterleiten konnte. Dann warteten wir noch auf die Genehmigung und die Freigabe der Gelder. In einer Infoveranstaltung im Herbst 2018 wurde ein Baubeginn für Ende 2020/Anfang 2021 genannt. Mittlerweile ist die Genehmigung vorhanden und die VBK haben die ersten Vorarbeiten abgeschlossen.
Wegen der Haltestelle am Kirchplatz haben Anwohner inzwischen protestiert, da eine Verlegung der Haltestelle für sie nicht in der genehmigten Form in Frage kommt. Eine Unterschriftenaktion wurde gestartet, die BNN berichteten davon. Ein Antwortschreiben des OB vom 16.04.2021 liegt vor. Öffentliche Bekanntmachungen wurden getätigt, dabei kamen nur Einwände des BV zur Diskussion. Der Beschluss ist rechtskräftig, trotzdem wurde ein Gespräch mit den Beteiligten für den 11. November 2021 vereinbart.

Lärmbelastung Rheinhafenstraße/Eckenerstraße
Nachdem der VGH Mannheim ein neues Urteil 2018 erlassen hat, hat das Land eine Neufassung am 29. Oktober 2018 über den Lärmaktionsplan entschieden. Die Stadt Karlsruhe reagierte in der Gemeinderatsitzung am 26. März 2019 auf diesen Erlass. Die Verwaltung wurde beauftragt den Lärmaktionsplan der aktuellen Rechtsprechung anzupassen und das Beteiligungsverfahren zu eröffnen. Im Wesentlichen handelt es sich um eine Geschwindigkeitsreduzierung auf 30 km/h.
Die Umsetzung wurde im Dezember 2019 vom Gemeinderat beschlossen. Das Ganze zieht sich leider in die Länge. Ein letztes Schreiben von Bürgermeisterin Lisbach ist vom 13. Juli 2021 datiert. Ich habe letzte Woche daran erinnert, wie weit die aktuelle Umsetzung ist.

Bücherhäusle
Was lange währt, wird endlich wahr, am Donnerstag, 18. Mai 2017 wurden die zwei Bücherhäusle vor dem Nachbarschaftsbüro in der Pappelallee eingeweiht. Dazu konnten wir 2018 Frau Albrecht als Patin gewinnen, sie betreut die Häusle hervorragend. Die Besucherfrequenz ist nach wie vor stark.. Der Nachschub an Büchern geht nicht aus. Wir haben letzte Woche eine größere Anlieferung erhalten. Schade, dass das Bücherhäusle beim kath. Pfarramt nach St. Josef/Grünwinkel verlegt wurde.

Veränderungen gestalten- Zukunft leben
Diesen Flyer haben wir 2017 aufgelegt, in ihm ist die Geschichte des Bürgervereins dargestellt, was machen wir, Vereinszweck, was läuft das ganze Jahr im Bürgerverein und natürlich die Beitrittserklärung. Sie sehen also, der BV ist das ganze Jahr mit vielfältigen Aktionen unterwegs und versucht für den Stadtteil das Beste zu erreichen. Oft klappt es, aber manchmal läuft es auch nicht so gut.

Zanderplatz
Gegen den Abriss und Neubau haben sich Anwohner Gehör und Beteiligung bei der Planung gewünscht. Siehe auch Bericht in den BNN. Es gab diverse Schreiben von den Anwohnern an BM Fluhrer und Herr Storz von der Volkswohnung. Der Planungsausschuss hat am 8. Juli 2021 die Umsetzung beschlossen. Am 30.Juni hat der BV intensiv das Thema beraten und im Planungsausschuss seine Haltung erläutert. Eine Stellungnahme der Volkswohnung an die Unterzeichner der Anwohnerinitiative ist inzwischen erfolgt.

Wegkreuze und Bildstöckle
Ein großer Wunsch von Manfred Fellhauer geht dieses Jahr in Erfüllung. Im Jahre 2016 wurde die Bitte vom Bürgerverein geäußert die Wegkreuze und Bildstöckle in Daxlanden zu reinigen. Seit 2019 läuft die Aktion und wir können dieses Jahr Vollzug
melden. Ein Gruß nach oben, lieber Manfred.

Ausblick/Zukunft
Liebe Mitglieder und Gäste, lassen sie mich noch einen Blick in die Zukunft werfen. Folgende Termine sind in diesem Jahr noch vorgesehen:

1) Am Samstag, 25. September um 17:3o Uhr ist auf dem Schlaucherplatz der Empfang unserer Olympioniken von Tokio geplant
2) Am Sonntag, 26. September ist ab 11.00 Uhr das Rheinstrandsiedlungsfest
3) Im Dezember soll wieder ein lebendiger Adventskalender stattfinden

Ob alles stattfinden kann, hängt im Wesentlichen vom Verlauf der Pandemie ab.

Liebe Mitglieder, liebe Gäste,
ich habe versucht die wichtigsten Vorgänge im Bereich des BV seit 2019 so kurz wie möglich zu schildern. Einiges habe ich übergehen müssen, so z.B.
Sitzungen, Straßenfest, Briefverkehr, Volkstrauertag, Neujahrsempfang, Einwendungen zu den Firmen Schleith und Gross, Baumbepflanzung im Stadtteil, Sportpfad Fritschlach, Vororttermine mit der Stadtverwaltung usw.

Aber auf eines möchte ich noch hinweisen. Der BV kann nur dann etwas für die Bürgerinnen- und Bürger erreichen, wenn er von ihnen aktiv unterstützt wird. Deshalb bitte ich Sie, fördern sie unsere Arbeit indem Sie Ihre Beobachtungen, Wahrnehmungen, Wünsche, Anliegen und Verbesserungsvorschläge an uns herantragen. Sicher können wir nicht alles kurzfristig umsetze aber auf Dauer kann der BV mit Ihrer Unterstützung einiges bewirken.

Nun bin ich am Ende meines Berichtes angelangt. Ich darf den Damen und Herren des Gesamtvorstandes danke sagen für die stets treue Unterstützung und Mitarbeit in den Sitzungen, in der Ausübung ihrer Ämter innerhalb des Vorstandes und bei allen sonstigen Anlässen. Unserem Schriftführer Christian Seydel danke ich für die zuverlässige Führung des Protokolls. Meinem Stellvertreter, Horst Kappler, darf ich danken für die vielen Anregungen und vor allem für die bestens organisierten Vereinsausflüge nach Baden -Baden und Bühl, Landau und dieses Jahr nach????? Meiner Kassiererin Doris Knab für die nicht immer leichte Arbeit das Geld zusammenzuhalten. Michael Grünwedel für die die Redaktion "Der Schlaucher", Karin Wiedemann dafür, dass sie sich für die Daxlander Belange im Karlsruher Gemeinderat einsetzt. Herzliches Vergelts Gott an die Kassenprüfer Anita Hornung und Ralf Sedlaczek für die vertrauungsvolle Zusammenarbeit. Den Beisitzern Rita Bornschein. Getrund Gilliard, Andreas Huber, Klaus Lenz, Siegfried Liese,Sabine Schneider-Faber und Rosi Wolf für Ihre wertvolle Unterstützung. Mein Dank gilt auch den Vereinen, Sponsoren und der Stadtverwaltung an der Spitze OB Dr. Frank Mentrup.

Ein letzter Dank aber gilt Ihnen, liebe Daxlander Bürgerinnen und Bürger, und Ihnen liebe Gäste für Ihre Aufmerksamkeit und Geduld, mit der Sie mich angehört haben. Wie heißt es so schön in unserer Nationalhymne:

Es gibt im Badner Lande ein kleines Fleckchen Erd, des isch unser Daxlanden , des isch uns lieb und wert.
Daxlanden gibt's nur einmal auf dieser schönen Welt, der Herrgott hat's auf jeden Fall nur einmal hergestellt.

Weiter geht es mit der Tagesordnung:
Punkt 03 Kassenbericht der Finanzverwalterin Doris Knab
Punkt 04 Revisionsbericht der Kassenrevisoren Anita Hornung und Ralf Sedlaczek
Punkt 05 Aussprache zu Top 2 und Top 3
Punkt 06 Entlastung des Gesamtvorstandes - Karin Armbruster
Punkt 07 Wahl des Wahlvorstandes - Vorschläge (drei Personen)
Punkt 08 Wahl des Wahlleiters (wird von den drei Personen vorgeschlagen)
Punkt 09 Vortrag „Try- It“, versuch es digital, Horst Kappler
Punkt 10 Neuwahlen des Gesamtvorstandes
Punkt 11 Wahl der Kassenprüfer
Punkt 12 Anträge, sind keine eingegangen
Punkt 13 Veranstaltungsreihe "100 Jahre Bürgerverein Daxlanden"
Punkt 14 Verschiedenes
Spielhalle bei Firma Werling, August Kutterer Straße

Ehrungen:
für 10 Jahre werden Doris Knab, Horst Kappler, Anita Hornung, Ralf Sedlaczek geehrt.
für 30 Jahre erhält Gertrud Gilliard die Goldene Ehrennadel
für 40 Jahre erhält Siegfried Liese ebenfalls die Goldene Ehrennadel

Nach der Wahl
Ich möchte nicht versäumen, Ihnen für das bewiesene Vertrauen meinen Dank auszusprechen und Ihnen versichern, dass ich bemüht sein werde, ihm jederzeit gerecht zu werden. Das gilt auch für die übrigen Vorstandsmitglieder. Wir haben eine gemeinsame Aufgabe und werden sie gemeinsam durchführen und unser Bestes für den Bürgerverein und den Stadtteil Daxlanden tun.

Damit schließe ich die Sitzung
Gez. Reimund Horzel 21. September 2021

zurück zur vorherigen Seite

Veranstaltungen

Freitag, 29. Oktober 2021

Spaziergang rund ums Dorf

Dienstag, 23. November 2021

Stammtisch des Bürgervereins

 Mehr Veranstaltungen