Montag, 18. Juli 2016

Info - Rundgang zur Ambrosie

Rechtzeitig zur Blütenzeit der Ambrosien (lat: Ambrosia) hat der Bürgerverein Daxlanden die Aufmerksamkeit der Bewohner von Daxlanden und Rheinstetten bei einem Rundgang am Freitag den 15. Juli auf diese Pflanze gelenkt.

Treffpunkt war die Haltestelle Nussbaumweg in der Rheinstrandsiedlung. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Bürgervereinsvorsitzenden, Reimund Horzel, lauschten 17 interessierte Bürgerinnen und Bürger der Einführung von Frau Kelber und Frau Wonnenberg vom Amt Umwelt und Arbeitsschutz der Stadt Karlsruhe.

Danach ging es zur Vorortbesichtigung unweit der Haltestelle Nussbaumweg entlang der S2 - Trasse.Die hochallergene Pflanze hat sich dort ausgebreitet. Die Polllen stellen eine erhebliche Gefahr für Allergiker da. Die Einzelpflanze verbreitet sich mit dem Wind, oder hier mit dem Fahrtwind der Strassenbahn kilometerweit. Neben Allergien können auch Hautreizungen beim Kontakt mit der Pflanze auftreten.

Diese urspünglich mit Vogelfutter eingeschleppte Pflanze hat sich ganz stark in Neureut verbreitet. Aber auch in der Rheinstrandsiedlung ist sie jetzt vermehrt anzutreffen.

Wie wird die Amprosie erkannt und bekämpft ( Erkennung siehe Bildmaterial )?

Die Ambrosie entwickelt sich am besten auf vegetationsfreien, warmen Standorten. Nach dem Winter keimen die Samen und kommen noch im selben Jahr zur Blüte. Diese ist klein und recht unscheinbar. Die männliche Blütenköpfe sind zahlreich an den blattlosen Triebenden wie Trauben aufgereiht. Die weiblichen Blütenstände befinden sich darunter in den Blattachseln, wo sich dann wieder Samen ausbilden.

Durch Mahd, Herausrupfen und Überbrühen der Pflanze mit kochenden Wasser soll die Reaktion und die weitere Entwicklung der Ambrosie festgestellt werden, um zukünftig zielgerichteter bei der Bekämpfung arbeiten zu können.

Was und wie kann der Einzelne tun? Werden die Pflanzen entdeckt und sicher bestimmt, sind sie möglichst vor der Blüte (ab Juli ) mit ihrer Wurzel aus der Erde herauszuziehen und in einer Plastiktüte über den Restmüll zu entsorgen. Vorsichtshalber sollte die Ambrosie nur mit Handschuhen angefasst werden. Während der Blütezeit ist zusätzlich immer ein Atemschutz zu benutzen.

Sollten Sie noch Fragen zur Pflanze oder deren Standort beim Nussbaumweg haben, stehe ich Ihnen gerne unter 0721 - 572008 zur Verfügung. Ansprechpartner beim Amt Umwelt und Arbeitsschutz sind Frau Kelber und Frau Rohde unter 0721 - 133 3101.RH

zurück zur vorherigen Seite

Veranstaltungen

Dienstag, 03. November 2020

Caritas

Samstag, 07. November 2020

Bürgerverein

Samstag, 07. November 2020

Altpapiersammlung

Sonntag, 15. November 2020

Stadt Karlsruhe

Dienstag, 17. November 2020

Bürgerverein

 Mehr Veranstaltungen